Museum für analoge Videotechnik
Museum für analoge Videotechnik

CCUs/Kameraverstärker

Eine CCU (englische Abkürzung für camera control unit) bzw ein Kameraverstärker ist eine von der eigentlichen Kamera getrennte Einheit, die die von der Kamera erzeugten Bildsignale verarbeitet. Im Studiobetrieb ist der Kameraman nur für die auswahl des Bildausschnittes und die Einstellung der Schärfe zuständig. Einstellung wie Weißabgleich Schwrzwert etc. werden von der Person an der CCU durchgeführt. Kameras für die elektronische Berichterstattung (EB) benötigen nicht zwingend eine CCU, da diese Kameras eine meist abgespeckte) CCU enthalten. Die meisten EB Kameras können aber mit einer CCU verbunden werden. Reine Studiokameras benötigen eine Externe CCU, da sie ohne diese nicht funktioneren.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marc Goeritz